Sprachauswahl öffnenOpen language selection Deutsch Menü Suche
Spenden
Rauchentwöhnung kann die Lebenserwartung von Personen mit Lungenkrebs erhöhen

Rauchentwöhnung kann die Lebenserwartung von Personen mit Lungenkrebs erhöhen

Eine in den USA durchgeführte Studie kam zu dem Schluss, dass Raucher mit Lungenkrebs länger leben, wenn sie mit dem Rauchen aufhören.

Die im Journal of Thoracic Oncology publizierte Studie folgte 250 Personen mit Lungenkrebs, die nach einer Untersuchung zu Beginn ihrer Therapie automatisch an eine Beratung zur Rauchentwöhnung überwiesen wurden.

Die Forscher fanden heraus, dass Personen, die kurz zuvor mit dem Rauchen aufgehört hatten sowie diejenigen, die nach ihrer ersten Beratungssitzung aufhörten, länger lebten als die Personen, die weiterhin rauchten. Im Durchschnitt lebten diejenigen Personen, die angaben, nicht länger zu rauchen, 10 Monate länger als die Personen, die weiterhin rauchten.

Auf Basis dieser Ergebnisse empfehlen die Forscher, Personen mit Lungenkrebs als Teil ihrer Therapie regelmäßige, strukturierte Raucher-Tests sowie eine Beratung zur Rauchentwöhnung anzubieten.

Originalartikel lesen. 

Zusammenfassung des Originalartikels lesen. 

Lesen Sie unser Infoblatt über Rauchen bei bestehenden Lungenkrankheiten.