Sprachauswahl öffnenOpen language selection Deutsch Menü Suche
Spenden
Ein körperlich aktiver Lebensstil steht im Zusammenhang mit einem niedrigeren Lungenkrebsrisiko

Ein körperlich aktiver Lebensstil steht im Zusammenhang mit einem niedrigeren Lungenkrebsrisiko

Laut einer neuen Studie könnten Personen, die in ihrer Freizeit aktiv sind, ein niedrigeres Risiko für eine Reihe an Krebsarten, einschließlich Lungenkrebs, haben.

In der im Journal of the American Medical Association veröffentlichten Studie wurden Daten aus zwölf Studien mit insgesamt 1,44 Millionen Menschen in den USA und Europa verwendet.

Bei den Studien wurden Informationen von Teilnehmern zum Umfang der regelmäßig in ihrer Freizeit ausgeübten körperlichen Betätigung – wie Spazierengehen, Joggen und Schwimmen – gesammelt. Die Wissenschaftler verfolgten die Teilnehmer danach weiter, um ihren Gesundheitsstatus zu überprüfen und zu sehen, ob sich bei ihnen Krebs entwickelt hatte.

Nachdem diese Informationen miteinander verglichen und andere Faktoren, die einen Einfluss haben könnten, – wie Gewicht oder ob eine Person geraucht hat – berücksichtigt wurden, stellten die Wissenschaftler fest, dass regelmäßige körperliche Betätigung das Risiko, dass sich eine von 13 Krebsarten, einschließlich Lungenkrebs, entwickelt, anscheinend verringert.

Es besteht weiterer Forschungsbedarf, um genau herauszufinden, warum Bewegung uns davor bewahren kann, Krebs zu bekommen. Die Erkenntnisse betonen jedoch wie wichtig es ist, einen aktiven Lebensstil zu führen.

Lesen Sie den Original-Newsbericht

Lesen Sie die Kurzzusammenfassung des Zeitschriftenartikels

Erfahren Sie mehr über die Kampagne „Healthy Lungs for Life“, die das Bewusstsein für die Bedeutung von körperlicher Betätigung für die Lungengesundheit schärft